HAW HAMBURG Department Design
Vorlesungsverzeichnis
HAW HAMBURGHAW HAMBURG Department Design Vorlesungsverzeichnis

Melanie Haller

Dr. Haller, Melanie

Gastprofessorin Soziologie

Telefon (privat):
01590 - 3020054
Mail:
melanie.haller@haw-hamburg.de
Sprechzeiten:
In den Semesterferien findet die Sprechstunden nach persönlicher Absprache statt. Bitte schreiben Sie mir doch eine kurze Email zwecks Absprache.

Als promovierte Kultursoziologin und gelernte Damenschneiderin stehen in meinen praxistheoretischen Arbeiten die Verschränkungen visuell performativer Kulturen mit soziokulturellen Dimensionen im Vordergrund.

Forschungsschwerpunkte: Mode-, Körper- und Bewegungssoziologie, Gender Studies, visuelle Kulturen und qualitative Methoden

Aktuelle Publikationen: 

Der Tod und das Ding. Textile Materialitäten im Kontext von Vergänglichkeit. Waxmann 2020 (Herausgabe zusammen mit Traute Helmers & Stefanie Mallon)

"Modern dances as fashion reformers" - Tango Argentino als moderner Gesellschaftstanz und sein Einfluss auf die Mode. In: Maren Ch. Härtel/Kerstin Kraft/Dorothee Linnemann/Regina Lösel (Hg.): Kleider in Bewegung. Frauenmode seit 1850. Begleitbuch zur Ausstellung: Kleider in Bewegung. Frauenmode seit 1850 im Historischen Museum Frankfurt, Frankfurt: Michael Imhof Verlag 2020, S. 224-229.

Men in Skintight Pants: Tracing Shifts in Body Images and Changing Images of Male Bodies and Notions of Masculinity in the History of Men´s Legwear. In: Silvia Gerlsbeck/Carmen Dexl (Ed.): De/Constructing Masculinity? (Forthcoming/im Erscheinen), Palgrave 2021

Zur Relationalität des Gestischen. Über den Zusammenhang von Körpern, Bekleidung und Bewegung, in: de Smit, Peer/Darian, Veronika: Gestische Forschung. Prakiken und Perspektiven, Berlin: Neofelis 2020, S. 229-242.

Implizites Geschlecht – Kleidergrößen in zeitgenössischer Kindermode, in: Zeitschrift Gender, 1/2019, S. 92-107.

Kleiderschrank. In: Schreiber, Verena/Hasse, Jürgen: Räume der Kindheit, Bielefeld: Transcript 2019, S. 198-203.

Plus Size Blogs  – Infragestellung weiblicher Normkörper von Mode als Kampf um Anerkennung, in: Grittmann, Elke/Lobinger, Katharina/Neverla, Irene und Monika Pater (Hg.): Körperbilder – Körperpraktiken. Visuelle Repräsentationen, Regulationen und Aneignungen vergeschlechtlichter Körper und Identitäten in Medienkulturen, Köln: Halem 2018 (Vortragsversion als Podcast bei deutschlandfunk Nova: www.deutschlandfunknova.de/beitrag/vorbildliche-koerper-biertrinkende-maenner-und-dicke-frauen)

Mode – Sport – Körper: Vom zeitgenössischen Phänomen zur historischen Betrachtung, in: nmt 2016  – Mode und Textil, Netzwerk Mode und Textil  2017.

Mode Macht Körper – wie die Materialität von Kleidung Modekörper und Körper definiert. In: Villa, Paula-Irene/Schadler, Corinna (Hg.): Becoming with Things – Bodies, Objects, Practice, Themenheft der Zeitschrift Body Politics, Heft 9, 2016. Link: bodypolitics.de/de/das-aktuelle-heft/ (7.11.2016).

3 Kurse werden angezeigt.

KURS T

WiSe 2020/21

Mo, 14:30 – 16:45

A118 , Digital

+ Merkliste

Design als Berufung? Vom Leben als Gestalter*in

Theorie BA, Theorie MA | Dr. Haller, M. | KoDe BA, Textil, Illu BA, MA, Mode, Kostüm | Bachelor Hauptstudium (3.-7. Semester) und Master

Im Seminar sollen Interviews mit ehemaligen Studierenden aus dem Department Design der HAW geführt werden und zu ihrem Selbst- und Weltverständnis als Designer*innen befragt werden.

KURS T

WiSe 2020/21

Di, 09:30 – 11:45

A103-104 , Digital

+ Merkliste

Intuition und Implikation: Praxistheorie und Ethnografie im Design

Theorie BA, Theorie MA | Dr. Haller, M. | KoDe BA, Textil, Illu BA, MA, Mode, Kostüm | Bachelor Hauptstudium (3.-7. Semester) und Master

Im Seminar befassen wir uns zunächst mit Praxistheorie und erforschen mittels der Methode der Ethnografie Praktiken im Design.

KURS T

WiSe 2020/21

Fr, 11:00 – 13:15

A103-104 , Digital

+ Merkliste

Visuell unsichtbar? Gender im Design

Theorie BA, Theorie MA | Dr. Haller, M. | KoDe BA, Textil, Illu BA, MA, Mode, Kostüm | Bachelor Hauptstudium (3.-7. Semester) und Master

Im Seminar werden die Zusammenhänge von Gender und Design entlang aktueller Forschungen diskutiert und analysiert.