HAW HAMBURG Department Design
Vorlesungsverzeichnis
HAW HAMBURGHAW HAMBURG Department Design Vorlesungsverzeichnis

Jörg Sternagel

Prof. Dr. Sternagel, Jörg

Gastprofessor Medientheorie/Medienwissenschaft

Mail:
joerg.sternagel@haw-hamburg.de
Web:
http://joerg-sternagel.de
Sprechzeiten:
Digitale Sprechstunde nach vorheriger Vereinbarung per Email

In meinen Arbeiten verbinde ich kritisches, historisch-dialektisches Denken mit einem Denken des Medialen, was bedeutet, dass ich gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen und Studierenden versuche, unsere Gegenwart, die konkreten Zustände, in denen wir leben, zunächst an bestehenden Verhältnissen zu hinterfragen, was auch bedeutet, das Mediale immer wieder neu zu erkunden, um Perspektiven aufzumachen, die es nicht nur auf das Technologische reduzieren, sondern es im Denken einer Situation inmitten von Theorie und Praxis als dazwischen wirkend zu verorten.

Medientheorie trifft bei mir vor allem auf Bildtheorie, Designtheorie, Feministische Theorien, Kritische Theorie, Kulturtheorie, Performative Künste, Phänomenologie, Posthumanismus und Theorien digitaler Kulturen.

Mit einem methodischen Fokus auf Medienphilosophie folge ich klassischen Aufgaben der Philosophie, indem mit ihr ermöglicht wird, auf Diskurse über Begriffs- und Theoriebildungen, ihre Methoden und Fundamente einzugehen. Sie ist für mich damit Grundlegung der Epistemologie von Medienwissenschaft.

Jüngste Veröffentlichungen (Auswahl)

Ethik der Alterität. Aisthetik der Existenz. Wien: Passagen Philosophie, 2020 (basierend auf Habilitationsschrift Universität Konstanz, 2018).

hg. mit Selin Gerlek, Journal Phänomenologie, Schwerpunkt: Poesie, Wien, 53/2020.

»Andere Orte. Versuche der Teilhabe in technologischen Zeitaltern«, in: Internationales Jahrbuch für Medienphilosophie, Berlin: de Gruyter, Volume 6: Digitalität/Rationalität, 2020, S. 313-325.

»The Mechanical Bride. RealDolls als companion und Objekt der Verfügbarkeit«, mit Martina Heßler, in: Martina Heßler (Hg.), Technikemotionen, Paderborn: Ferdinand Schöningh, Reihe Geschichte der technischen Kultur, 2020, S. 369-384.

»Performance Philosophy and the Philosophy of Mediality«, mit Elisabeth Schäfer und Volkmar Mühleis, in: Laura Cull O’ Maoilearca, Alice Lagaay (eds.), The Routledge Companion to Performance Philosophy, New York: Routledge, 2020, S. 109-116.

»Playful and Poetic. Creative Responses to Technology/Spiel und Poesie. Der kreative Umgang mit Technologie«, mit Jessica Sequeira, in: Zett. Das Magazin der Zürcher Hochschule der Künste, 3/2020, https://zett.zhdk.ch/2020/03/03/spiel-und-poesie/

hg. mit Volkmar Mühleis, Die Gegenstände unserer Kindheit. Denkerinnen und Denker über ihr liebstes Objekt. Mit einem Vorwort von Claus Stieve und Zeichnungen von Rebekka Baumann. Paderborn und München: Wilhelm Fink, 2019.