HAW HAMBURG Department Design
Vorlesungsverzeichnis
HAW HAMBURGHAW HAMBURG Department Design Vorlesungsverzeichnis

+ Merkliste |Kursdetail drucken

Methoden in Kulturwissenschaften und Medientheorie: Semiotik und Performativität

Semiotik bedeutet die Wissenschaft der Zeichen; sie steht für die Frage also, wie Bedeutung entsteht bzw. kommuniziert wird. Als solche bildet Semiotik die Grundlage für fast alle Epistemologien. Aber woraus besteht ein Zeichen? Wie funktionieren Zeichen? Wer genau bestimmt wofür ein Zeichen steht? Und wie kann diese Bedeutung sich über die Zeit verwandeln? Diese Fragen führen zur Erforschung des Zusammenhangs zwischen Zeichen und ihrer Performativität – d.h. zu einer Sensibilisierung für die Art und Weise wie Zeichen nicht nur Realität abbilden sondern das wofür sie stehen überhaupt erst hervorbringen.

Grundlegende Texte zu Semiotik und Performativität (Saussure, Barthes, Austin, Butler u.a.) werden gelesen und besprochen sowie Beispiele aus Kunst, Literatur und Alltag herangezogen um das Funktionieren (manchmal auch Scheitern) von Zeichen zu erkunden. Wir fragen auch: Was liegt jenseits des Raumes der Zeichen?